Papierlose Kranschulungen mit Tablet

03.03.2014

Weniger Papier, mehr Umweltschutz und vor allem ein noch höherer Nutzen für die Teilnehmer – mit diesen Zielen hatte HMF-Kundendienstleister Thomas Scholl gemeinsam mit Peter Rösch ein neues Schulungskonzept erarbeitet. Umgesetzt wird es mit Hilfe von zehn neu angeschafften Tablet-PCs von Microsoft.

Darauf wurden alle Schulungsmodule installiert, die von den Teilnehmern während der verschiedenen Kranschulungen abgerufen werden können. Gleiches gilt für die HMF–Informationssysteme, so dass die Teilnehmer direkt am Tablet via Internet den Umgang mit dieser Software trainieren können.

Für eine spezielle Schulung für die Planung von Aufbauten wurde das finnische Programm „trailer win“ installiert. Es wird benutzt für das Auslegen von Fahrzeugen und ist Inhalt einer speziellen Schulung zu den HMF-Aufbaurichtlinien.

Der praktische Teil der Basiskurse erfolgt nach wie vor direkt am Kran oder an speziellen Trainingseinheiten, mit der die Hard- und Software der Krane simuliert wird. Am Ende der Schulung erhalten die Teilnehmer einen USB–Stick mit allen Informationen. Sie können diese Dateien im Betrieb auf ihrem PC installieren und im Werkstattbetrieb verwenden.

Die erste Schulung mit der neuen Technik ist übrigens sehr gut gelaufen. „Sehr übersichtlich und sehr schnell - ein echter Gewinn“, so Wolfgang Veit von der Firma Zink in Landsberg / Lech. „Endlich kein Papier mehr! Das spart Gewicht und die digitalen Medien erleichtern das Weiterarbeiten am eigenen Arbeitsplatz“, sagt Michael Leu von der Meusel & Bruhn GmbH in Oversee.